Deutschland Radio Kultur – Hamid Rahimi -

“Ich wollte einmal in Kabul kämpfen”

Hamid Rahimi im Gespräch mit Joachim Scholl auf Deutschlandradio 03.11.2013 · 09:07 Uhr

dradio_hamidDer Profiboxer Hamid Rahami flüchtete vor fast 20 Jahren mit seiner Familie vor dem afghanischen Bürgerkrieg nach Deutschland. Im Oktober 2012 kehrte er in das Land zurück – für einen Boxkampf. Er wollte den Jugendlichen ein neues Idol geben, sagt er und erinnert sich an “Modern Talking” in Afghanistan…..

…… Scholl: Und die Autobiografie von Hamid Rahimi, geschrieben zusammen mit Mariam Noori, ist im Osburg-Verlag erschienen, hat 372 Seiten und kostet 19,95 Euro. Und wer Hamid Rahimi einmal im Ring erleben möchte als Boxer, am 15. November wird es in den Hamburger Messehallen einen Charity-Kampf geben. Und mit den Einnahmen werden soziale Einrichtungen in Afghanistan unterstützt.

Wenn Sie das Interview hören wollen klicken Sie bitte auf das Bild!

Kommentare sind geschlossen.